F e t t e   &    Ö l e
 

Der Unterschied zwischen Fetten und Ölen liegt darin, ob es bei Raumtemperatur fest (Fette) oder flüssig (Öle) ist. Fette werden als Energielieferant eingesetzt, Omega-3-Öle (Leinöl, Lachsöl) zum Ausgleich der Fettsäuren.

Dosierung:
Fett: abhängig vom Fettgehalt des verfütterten Muskelfleisches
Öle: je nach verfütterter Fleischsorte 5g/10kg Körpergewicht, mehrmals die Woche

Sorten   reich an Wirkung
Butter   Vitamin A, D, E, Linolsäure
kurz- und mittelkettige Fettsäuren
antimikrobielle und pilztötende Eigenschaften, wirkt Tumor entgegen und stärkt das Immunsystem
kurz- und mittelkettige Fettsäuren werden direkt vom Darm zur Leber absorbiert, wo sie sofort in Energie umgewandelt werden
Fett von Huhn, Rind, Lamm     Energielieferant #1
Hanföl   Beta-Carotinoide, hoher Gehalt an Spurenelementen und Vitaminen,
hoher Anteil an zweifach ungesättigter Linolsäure, dreifach ungesättigte Alpha-Linolsäure (optimales Verhältnis - 3:1)
Aufrechterhaltung des Immunsystems, beide Fettsäuren werden für die Produktion zahlreicher Hormone und zur Zellerneuerung benötigt.
Kürbiskernöl   Vitamin B 1,B 2, B 6, B 12, C, A, D, Kalium, Phosphor, Magnesium, Kalzium, Eisen, Kupfer, Mangan, Selen, Zink, enthält viel Chorophyll und sekundäre Pflanzenöle bekämpft freie Radikale im Körper, kräftigt Blase und Prostata, wirkt positiv auf die Harnwege, Herz- und Kreislauferkrankungen, gegen Muskelschwund und Bindegewebsveränderungen
Lachsöl   hoher Anteil an Omega-3 Fettsäuren sehr gute Nahrungsergänzung bei entzündlichen Gelenkserkrankungen, zur Verbesserung der Fließeigenschaften des Blutes und somit der Sauerstoffversorgung alter und kranker Hunde, positive Einflüsse bei Allergien, Krebs, Rheuma, Fell- und Hautleiden
Leindotteröl   hoher Anteil an Omega-3 Fettsäuren, rel. geringer Anteil an Omega-6 Fettsäuren (optimales Verhältnis!), mehrfach ungesättigte Alpha-Linolensäure
hoher Gehalt an Vitamin E
wirkt Entzündungsprozessen entgegen, senkt Cholesterinspiegel, stärkt Immunsystem
Lein(samen)öl max. 3 Monate ab Herstelldatum haltbar höchster Gehalt an Omega-3-Fettsäuren (unter den kalt gepressten Pflanzenölen)

besteht zu 90 % aus ungesättigten Fettsäuren, 10 % aus gesättigten Fettsäuren
gut bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, antioxidativ, schützen Körperzellen vor freien Radikalen, verlangsamt Alterungsprozess (Lignage), Schutz vor Krebs, "Krebs-Diät" (Leinsamen, Leinsamenöl, mit Topfen), senkt Cholesterin, wirkt Entzündungen entgegen, wirkt positiv auf Knochen und Gelenke, halten Hüllen der Nervenzellen geschmeidig
stärkt Immunsystem, schützt Augen
bei Zuckerkrankheit: Blutzuckerspiegel steigt nach  Nahrungsaufnahme weniger an, senkt Insulinwerte
verbessert Nierenwerte bei Nierenerkrankungen
reguliert Blutdruck

bei Mangel: Beeinträchtigung des Denkvermögens, Verhaltensveränderungen

oxidiertes, ranzig gewordenes Leinöl (unangenehmer Geruch!) kann Übelkeit hervorrufen
Mariendistelöl   hoher Gehalt an Vitamin E
zahlreiche ungesättigte Fettsäuren
unterstützt die Leber, verhindert dass Toxine Leberzellen belastet, hilft bei der Regeneration und Bildung neuer Leberzellen,
bei Verdauungsbeschwerden, Störungen des ableitenden Gallensystems, Beschwerden des Magen-Darm-Traktes, Kreislauferkrankungen
Nachtkerzenöl   hoher Gehalt an Gamma-Linolsäure hilft bei allergischen Hauterkrankungen und bei Lebererkrankungen; es unterstützt viele Stoffwechselvorgänge
Olivenöl ist als alleinige Ölquelle für den Hund nicht ideal, hie und da gefüttert ist dieses Öl sicher kein Problem

nur "nativ" oder "extra virgin" verwenden (reines kaltgepresstes Olivenöl)
besteht zu 80 % aus einfach ungesättigten Fettsäuren
hoher Gehalt an Vitamin E
blutverdünnende Wirkung, positiv auf Zellaufbau, senkt Risiko für Tumorbildung und Depressionen, wirkt positiv auf Magen- und Darmgeschwüre, sowie auf Gallensteine, senkt das Risiko von Pankreaskrebs, verzögert Zellalterung, wirkt Entzündungen entgegen, ideal bei Diabetes (günstigeres Blutzuckerprofil), Übergewicht, Bluthochdruck, Schlaganfall, Herzkrankheiten
Rapsöl   Vitamin A, hoher Anteil an Omega-3-Fettsäuren wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus, gutes Öl in der Hundefütterung
Schwarzkümmelöl   enthält kaum Omega-3-Fettsäuren, dafür einen hohen Anteil an Linolsäure und vor allem ätherische Öle (Vorsicht bei gleichzeitiger Gabe von Homöopathika). hoher Anteil an Saponinen, Nigellin Nigellin regt den Stoffwechsel an, schleimlösend (Sapininen), cholesterinsenkend (Phytosterinen)
Traubenkernöl relativ teuer (da man ca. 12-15 kg Kerne benötigt) besteht zu 85 % aus ungesättigten Fettsäuren
hoher Gehalt an Vitamin E (3x so viel wie Olivenöl)
schützt Zellen vor Schädigung, stärkt Immunsystem, krebshemmende Wirkung, entzündungshemmend, antiallergen (Hautrötungen, Juckreiz)
Weizenkeimöl   hoher Gehalt an Vitamin E antitoxische Wirkung, schützt Nervensystem, reduziert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, reduziert Cholesterin im Blut und Leber, Verbessert den Zustand der Haut, Haare und Nägel

Öle, egal ob original verschlossen oder angebrochen, sollten immer im Kühlschrank aufbewahrt werden, angebrochene Flaschen möglichst bald aufbrauchen (6 - 8 Wochen). Daher ist es ratsam, Öle in kleinen, dunklen Glasflaschen zu kaufen bzw. aufzubewahren.

Die verwendeten Öle sollen immer aus Erstpressungen, kalt gepresst sein (Ausnahme: Kürbiskernöl (hier werden die Kerne zur Ölgewinnung geröstet), Alternative: Kürbiskerne), nur "bio" bzw. "nativ". Auf Pflanzenöl-Mischungen soll verzichtet werden, da diese häufig mit anderen Ölen verschnitten oder auf belasteten Böden gepflanzt wurden.

Man sollte darauf achten, dass das Öl mehr Omega-3-Fettsäuren, als Omega-6-Fettsäuren enthält (sowohl beim Hund als auch beim Menschen), deshalb sind Distelöl, Sesamöl, Olivenöl weniger geeignet.

Es gibt Öle (Nachtkerzenöl, Schwarzkümmelöl), die mehr Omega-6-Fettsäuren als Omega-3-Fettsäuren enthalten, aber wegen ihrer therapeutischen Wirkung trotzdem genutzt werden.

Maiskeimöl, Sonnenblumenöl und Distelöl (Färberdistel) haben nachweislich tumorfördernde Wirkung und beschleunigen dessen Wachstum, weshalb sowohl der Mensch, als auch der Hund darauf verzichten sollte!